SV GERMANIA HOVESTADT-NORDWALD 1984 E.V.

  • 1
  • 2
  • 3

7:0 Derbysieg zum Geburtstag

Im Gemeindederby am 31. März war die Reserve des SW Hultrop zu Gast im Germania Sportpark. Die Germanen ließen von Anfang an keine Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen. Bereits in der 8. Spielminute machte Coach und Ex-Hultroper Daniel Horstschäfer den Dosenöffner, netzte zum 1:0 ein. Nur wenige Minuten später konnte Mathis Brede auf 2:0 erhöhen (15'). Kurz vorm Halbzeitpfiff erzielte Sven Nienhaus das Tor zum 3:0-Pausenstand (45'). Trotz der komfortablen Führung ließen die Germanen auch in der zweiten Halbzeit nicht nach: Pascal Laskowski steuerte gleich zwei Treffer zum letztlichen 7:0-Endstand bei (66', 88'), Remek Dzioba traf zum zwischenzeitlichen 5:0 (77') und wiederum Mathis Brede erzielte mit seinem zweiten Treffer des Tages das 6:0 (85'). Durch den Sieg ziehen die Germanen in der Tabelle am SV Völlinghausen vorbei und stehen nun, punktgleich mit dem drittplatzierten SuS Günne, auf dem vierten Platz.
Der 7:0-Sieg war ein gelungenes Geschenk der Mannschaft an den Co-Trainer Jonas Finkeldei, der gestern seinen 30. Geburtstag feierte - auf diesem Wege nochmals herzlichen Glückwunsch!

Im Vorfeld des Gemeindederbys empfing unsere Reserve die dritte Mannschaft des SV Welver.
Bereits in der zweiten Spielminute schockten die Welveraner die Germanen mit ihrem Treffer zum 0:1 - ein sehenswert in den Winkel gezirkelter Schuss von der Strafraumgrenze. Trotzdem machten die Germanen unbeirrt und geduldig weiter ihr Spiel, spielten eine Großchance nach der anderen heraus. In der 27. Minute traf Sören Reinke zum 1:1-Ausgleich. Nur zwei Minuten später fälschte ein Welveraner Abwehrspieler einen Torschuss von Jonas Mummenbrauer ins eigene Tor ab, wodurch die Germanen mit 2:1 in Führung gingen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Benedikt Hermanowski auf 3:1 (44'). In der zweiten Hälfte kam Hovestadt erneut zu zahlreichen Chancen, ohne etwas zählbares daraus zu machen. Seine dritte Großchance binnen weniger Minuten nutzte Stefan "Bernhard" Brede dann endlich, um das 4:1 zu erzielen (78'). In der 84. Minute konnte dann auch Jonas Mummenbrauer, der in der ersten Halbzeit einige Chancen liegen gelassen hatte, seinen Tagestreffer erzielen und besorgte somit den 5:1-Endstand.