SV GERMANIA HOVESTADT-NORDWALD 1984 E.V.

  • 1
  • 2
  • 3

5:1 Heimsieg gegen Völlinghausen

Am Sonntag, den 12. Mai, empfing unsere erste Mannschaft den SV Völlinghausen.
 
Die Gäste aus Völlinghausen hatten Personalprobleme, reisten daher mit nur zehn aktiven Spielern an und starteten in Unterzahl. In den ersten 25 Minuten merkte man den Gästen die Unterzahl kaum an. Sie verteidigten streckenweise gut und ließen hinten nur wenige Chancen zu, kamen sogar durch den ein oder anderen Konter bis vor das Hovestädter Tor, das Tobias Lammert in Vertretung für den Verletzten Kevin Einhoff hütete. In der 26. Minute brachte Remek Dzioba den Knoten zum platzen und erzielte das 1:0 für Hovestadt. Nur 2 Minuten Später erhöhte Luis Schnettler auf 2:0. Pascal Laskowski konnte sich in der 36. Minute durchsetzen und das 3:0 erzielen. Wiederum Remek Dzioba erhöhte zum Halbzeitstand von 4:0 (41‘).
 
In der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen zunehmend an, dass die durch die Unterzahl bedingte hohe Laufleistung ihren Tribut forderte. Trotz der mittlerweile deutlich überlegenen Germanen schafften es die Gäste, nach einem Konter den sonst souveränen Tobias Lammert zu überwinden und den 4:1-Anschlusstreffer zu erzielen (62‘). Die letzte halbe Stunde des Spiels hatten die Germanen das Spiel völlig in ihrer Hand. Fast im Minutentakt kamen sie zum Abschluss, die Ausbeute dabei fiel jedoch viel zu schmal aus. So war der insgesamt herausragend spielende Remek Dzioba mit seinem dritten Treffer des Tages der einzige Germane, der in der zweiten Halbzeit traf (85‘) und somit den verdienten, aber angesichts der Chancen zu niedrig ausfallenden Endstand von 5:1 sicherte.
 
Der Blick in die Bezirksliga brachte nicht die erhofften Ergebnisse, die den sicheren Aufstieg in die Kreisliga A bedeutet hätten. Es bleibt also spannend; weiter geht‘s für die Germanen am kommenden Sonntag um 12:45 Uhr beim B-Liga Meister RW Westönnen II.