SV GERMANIA HOVESTADT-NORDWALD 1984 E.V.

  • 1
  • 2
  • 3

SVG erkämpft Remis gegen Sassendorf!

Für eine Überraschung sorgte der Aufsteiger, der sich mit dem Aufstiegskandidaten die Punkte teilte. 1:1 (1:1) stand es nach 90 Minuten zwischen Germania Hovestadt und dem BV Bad Sassendorf. Die Gäste hatten wesentlich mehr Torchancen und waren insgesamt die überlegene Mannschaft, doch Hovestadt verteidigte geschickt, nahm die Zweikäpfe an und ging sogar nach 18 Minuten durch Mirsad Masuku in Führung. Doch die Gäste brauchten nicht lange, um auszugleichen. Timo Lupp traf nur sieben Minuten nach dem 1:0 zum Ausgleich.

"Danach müssen wir das zweite Tor machen, dann gewinnen wir auch das Spiel", bemängelt BVS-Trainer Tobias Boschert die katastrophale Chancenverwertung seiner Mannschaft. "Wir müssen unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und uns auf die kommende Aufgabe konzentrieren", blickte Boschert schnell wieder nach vorne.

Daniel Horstschäfer, Trainer der Germanen, sprach aufgrund der leltzten 30 Minuten von einem glücklichen Punkt: "Ich bin stolz auf die Mannschaft und freue mich besonders über die starke Leistung von Torwart Schneller.“


Germania Hovestadt: Schneller, Köhne, Tieke, Lytwin, Schlief, Bellenhaus, Schnettler, Masuku, Schmidt, Hochweiß (45. Tiete), Sehrbrock.

BV Sassendorf: Osterhoff, Pajonk, Lupp, Senk, Schulte (60. Kramer), Bußmann, M. Tyrala, Moßler (70. Steinhoff), Osterhoff, Frye, Martens.

Tore: 1:0 Masuku (18.), 1:1 Lupp (25.)

 

Quelle: Soester Anzeiger 09.09.19