SV GERMANIA HOVESTADT-NORDWALD 1984 E.V.

  • 1
  • 2
  • 3

Erste spielfrei, Reserve in Müllingsen

Am Sonntag, den 14.10. darf sich unsere erste Mannschaft eine wohlverdiente Pause gönnen, die Horstschäfer-Elf hat spielfrei. Die Reserve hingegen spielt auswärts gegen die Sportfreunde Soest-Müllingsen. Anstoß in Müllingsen ist um 15:00 Uhr.

Derbysieg!

Am Sonntag, den 07.10. war die Reserve des SC Lippetal zum dritten Derby in Folge zu Gast im Germania Sportpark. Die Germanen hatten die Partie von Beginn an in der Hand und dominierten die erste Halbzeit. Durch einen Doppelschlag ging Hovestadt in Führung: Christian Göbel schoss ein Traumtor zum 1:0 (38'), weniger als eine Minute später legte Sebastian Schlief das 2:0 nach (39'). Nach der Halbzeitpause bekamen die Gäste von jenseits der Lippe mehr Spielanteile, sodass sich ein ausgeglichenes, wenn auch von beiden Seiten nicht wirklich gutes Spiel entwickelte. 10 Minuten vor Spielende traf Keeper Kevin Einhoff im 1 gegen 1 Duell Ball und Spieler, woraufhin der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Den Strafstoß verwandelte Lippetal zum 2:1-Anschluss (83'). Dieser Spielstand blieb bis zum Abpfiff bestehen. Somit sichern sich die Germanen vorerst den zweiten Platz in der Kreisliga B!

Weiterlesen

Drittes Derby in Folge steht bevor

Nach den am vergangenen Wochenende bestrittenen Derbyspielen gegen SG Oestinghausen (0:0 am Freitagabend) und in Hultrop (0:2-Sieg am Sonntag), hat die erste Mannschaft am kommenden Sonntag, den 7. Oktober, das dritte Derby in Folge vor der Brust. Auf dem heimischen Rasen im Germania Sportpark empfangen wir am Sonntagnachmittag die Reserve des SC Lippetal. Die Derbys gegen die Rot-Weißen sind in der Vergangenheit die leidenschaftlichsten Partien gegen Gegner aus der Gemeinde Lippetal gewesen. In der vergangenen Saison konnte sich der SC Lippetal im Hinspiel jenseits der Lippe mit 1:0 durchsetzen, das Rückspiel im Germania Sportpark blieb ein 0:0-Unentschieden. 
Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Im Vorfeld empfängt unsere Reserve den TuS Jahn Soest. Die letzten vier Partien gegen die Soester endeten alle mit einem 2:2-Unentschieden. Mal sehen, ob diesmal mehr drin ist wink
Anstoß: 13:00 Uhr

Siegreicher Sonntag für Germania-Herren

Nach nur einem Tag Pause nach dem ersten Gemeindederby der Saison (0:0 gegen SG Oestinghausen) hatten die Germanen am gestrigen Sonntag, den 30. September, schon das nächste Derby vor der Brust. Auswärts traten die sie bei der Reserve des SW Hultrop an. Bereits in der zweiten Minute brachte Sebastian Schlief die Germanen mit 0:1 in Führung. Nur kurze Zeit später erhöhte Pascal Laskowski auf 0:2 (12'). Erneut trat die Elf von Coach Daniel Horstschäfer, der vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden ist und sich deshalb durch Dirk Bauermeister vertreten ließ, Defensiv überzeugend auf. Mit nur vier Gegentoren in den ersten neun Spielen stellt die Germania aktuell die beste Verteidigung der Kreisliga B! Dennoch war das Spiel in Hultrop nach der frühen Führung kein Selbstläufer, die Germanen wurden defensiv gefordert und lieferten ab, womit der 0:2-Auswärtssieg durchaus verdient ist.

Unsere Reserve konnte sich in einem turbulenten Spiel behaupten und gewann durch eine Kampfleistung mit 3:4 (2:1) beim SV Welver III. Aufgrund vieler Termine an diesem Wochenende konnte unsere zweite Mannschaft nur mit 11 Mann antreten, von denen einige angeschlagen waren. Der Personallage geschuldet stellten sich die Germanen sehr defensiv ein und lauerten auf Konter. Trotz der defensiven Ausrichtung wurde die Verteidigung in der ersten Hälfte gleich zwei mal überrannt, was die Gastgeber eiskalt ausnutzten (15', 39'). Einen sauber ausgeführten Konter konnte Stefan Schäfer erfolgreich abschließen, erzielte den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich (21'). In der Halbzeitpause nahmen die Germanen einige taktische Änderungen vor, um das Spiel offensiver zu gestalten, was sofort fruchtete. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Stefan Schäfer zum 2:2 erneut ausgleichen. Wenige Minuten später traf Lukas Agethen zur 2:3 Führung für die Germanen. Rainer Gröne erhöhte durch einen Handelfmeter auf 2:4. Nach ihrem 3:4-Anschlusstreffer gaben die Gastgeber in der Schlussviertelstunde nochmal richtig Gas und forderten die Germanendefensive heftig, die im Vergleich zur ersten Halbzeit jedoch deutlich besser verteidigte. Die drei Punkte gehen insbesondere auf das Konto von Tobias Lammert, der mit seinen Paraden die Führung ein ums andere Mal sicherte. Ebenfalls hervorgestochen ist Stefan Schäfer, der offensiv wie defensiv der beste Feldspieler war.

Torloses Remis im Derby gegen SGO

Am Freitagabend war der Gemeindenachbar aus Oestinghausen zu Gast im Germania Sportpark. Die Germanen zeigten eine überzeugende Defensivleistung, vorne fehlte jedoch das nötige Glück im Abschluss. So blieb es am Ende der Partie beim Endstand von 0:0.